teaser storchennest19.06.2021 Am Samstag unterstützte die Oschersleber Feuerwehr mit dem Drehleiterfahrzeug bei der Beringung von Jungstörchen in der Hornhäuserstraße.

Der Storchenexperte Wolfgang Nikolaj hatte angefragt, ob die Feuerwehr dabei unterstützen könnte. Ortswehrleiter Carsten Loof und Bürgermeister Benjamin Kanngießer sagten sofort Unterstützung zu.

Nach einer kurzen Besprechung wurde die Drehleiter in Position gebracht. Ganz langsam um die Tiere nicht aufzuschrecken, steuerte Maschinist Dietmar Schäfer den Korb an das in mehr als 20m Höhe befindliche Storchennest heran. Mit schnellen und geübten Griffen konnte der Beringer Thomas Suckow, begleitet von Feuerwehrmann Ulrich Brandt die drei Jungstörche in der Korb der Drehleiter befördern. Sanft ging es wieder zu Boden.

In wenigen Minuten wurden die Tiere beringt und registriert. Durch die Beringung ist es möglich, die Störche in ihren Brutgebieten und auf den Zugwegen zu identifizieren und so ihren Lebenslauf zu erforschen und zu verbessern. Im Anschluss wurden die Tiere wieder hoch in ihr Nest gebracht.

Der ehrenamtliche Storchenexperte berichtete, dass er rund 15 Storchenhorste betreut. Die ganze Aktion dauerte rund 1 Stunde. Leider wurde auch ein "faules" Ei im Nest entdeckt. Den drei nun beringten Jungstörchen geht es aber gut und sie werden bald selbst die ersten Flugversuche unternehmen.

  • 19.06 (1)
  • 19.06 (10)
  • 19.06 (11)
  • 19.06 (12)

  • 19.06 (13)
  • 19.06 (14)
  • 19.06 (15)
  • 19.06 (16)

  • 19.06 (2)
  • 19.06 (3)
  • 19.06 (4)
  • 19.06 (5)

  • 19.06 (6)
  • 19.06 (7)
  • 19.06 (8)
  • 19.06 (9)