20.08.2010   

Durch die Leitstelle Börde wurden die Feuerwehren Oschersleben und Hornhausen um 13:15 Uhr alarmiert. Durch einen technischen Defekt an einem Mähdrescher geriet das gerade zu bearbeitende Kornfeld in Brand. Die Feuerwehr Hornhausen rückte mit zwei Fahrzeugen und 7 Kameraden aus, die FF Oschersleben hatte insgesamt 5 Fahrzeuge mit 22 Kameraden vor Ort. Diese waren auch nötig, mit Feuerpatsche, Schaufel und Besen wurde dem Feuer zu Leibe gerückt. Der immer wieder drehende und auffrischende Wind ließ aber nur ein Löschen mit dem TLF aus Oschersleben zu. Da das Feuer schon bei Ankunft beachtliche Ausmasse hatte, wurden die Kameraden durch 4 Traktoren mit Pflügen unterstüzt. Hierdurch konnte der Brand relativ gut eingedämmt werden. An einigen Stellen war das Feuer so intensiv, das es selbst die Schneisen übersprang und erneut breitere Schneisen gezogen werden mussten. Nach intensiven Löscharbeiten die körperlich ziemlich anstrengend waren, konnte nach 2 Stunden Feuer aus gemeldet werden. Es brannten ca. 16 ha ab, mit einem wirtschaftlichen Schaden von 20000 Euro. Neben der Feuerwehr war ein RTW und die Polizei vor Ort. Die B 246 war für die Zeit der Löscharbeiten gesperrt.



  • 20082010175
  • 20082010178
  • 20082010170
  • 20082010184

  • 20082010179
  • 20082010171
  • 20082010163
  • 20082010182

  • 20082010167
  • 20082010174
  • 20082010186
  • 20082010177

  • 20082010165
  • 20082010169
  • 20082010180
  • 20082010168